Bucht bei Bonifacio Korsika

Korsika, Insel zwischen Himmel und Meer

Kallisté – die Schöne

so nannten die Griechen Korsika. Sie wussten von den wilden Bergen, den schroffen Klippen, den einsamen Sandstränden und bezaubernden Gebirgstälern.Korsika ist die Wander-Trauminsel im Mittelmeer. Die Berge erreichen fast 3000 Meter Höhe und kosten dich auf jeden Fall eine Menge Schweiß. Unterwegs erfrischt du dich in Gebirgsbächen oder Badegumpen, genießt die Aussicht von einem Gipfel, streckst am späten Nachmittag die Wanderfüße in den warmen weißen Sand und überlegst am Abend mit Blick auf die untergehende Sonne … warum war ich nicht schon früher hier.

Das Gebirge im Meer

Auf der 183 Kilometer langen und nur 83 Kilometer breiten Insel laden allein 50 Zweitausender Bergsteiger und Wanderer ein. Karibische Strände, Bergseen und Flüsse bieten jedem Wassersportler traumhafte Bedingungen. Korsika ist ein herrliches Wanderparadies mit einem gut ausgebauten und gekennzeichneten Wanderwegenetz. Der bekannteste Wanderweg ist der 170 Kilometer lange Fernwanderweg GR 20 (franz.: Grande Randonnée 20). Wanderliteratur gibt es übrigens zu genüge.
Erstaunlich ist, dass der Massentourismus einen Bogen um diese Insel macht. Dies liegt eventuell an der Nähe zu Italien und Sardinien und vielleicht auch daran, dass 86 Prozent raues, kaum erschlossenes Bergland ist. Wir waren sowohl im Mai (Reisebericht Mai 2015), als auch im August/September 2015 (Reisebericht Aug./Sept. 2015) auf der Insel zwischen Himmel und Meer. Und was soll ich sagen? –Wir waren begeistert. Es war bestimmt nicht unser letzter Besuch.

10 Gründe, warum man seinen nächsten Urlaub in Korsika verbringen sollte…

… wegen der wunderbaren Küsten-und Bergwanderwege …

… wegen der schönen teils karibischen Badebuchten und Strände …

… wegen der atemberaubenden Bergstraßen …

… wegen der, mit zahmen Wildschweinen bevölkerten, Wälder und der Strandkühe…

… wegen der rauen Berge, die bis in den Himmel reichen …

… wegen der zahlreichen Bergseen und unzähligen Badegumpen …

… wegen der sehenswerten Städte und Dörfer …

… wegen der außergewöhnlichen Felsformationen …

… weil Campingplätze noch Plätze mit Campingflair sind …

… weil es noch echte urige Berghütten gibt …

2 Kommentare bei “Korsika, Insel zwischen Himmel und Meer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.