Im Wohnmobil unterwegs Richtung Reschenpass

Südtirol/-dalmatien Aug. 2016

Vier Wochen Erlebnisreise mit dem Wohnmobil

Die Vorbereitungen sind fast abgeschlossen. Das WoMo ist startklar und wartet nur darauf, dass der Zündschlüssel gedreht wird. (mehr …)


Italien April 2014

Rom und Süditalien mit dem Wohnmobil

Osterferien 11.04.-26.04.2014

Freitag 11.04.14

Dies wird die Jungfernfahrt mit unserem neuen Wohnmobil. Es geht nach Italien.

Bis 16:00 Uhr sind wir soweit fertig mit Packen, Hund und Kind sind verladen –los geht’s.

Relativ zügig und ohne Staus kommen wir voran. Kurz vor dem Brenner wollen wir übernachten und haben uns dazu den Hummlerhof in Gries am Brenner ausgesucht (Koordinaten: 47°04’00’’N, 11°28’18’’O). Hier gibt es einen Stellplatz vor dem Hotel.

Nach dem wir dort gegessen haben, beschließen wir jedoch noch ein Stück weiter zu fahren. In Rovereto fahren wir nach insgesamt 531 Kilometern gegen 23:00 Uhr einen WoMo-Stellplatz an. Hier übernachten wir. (mehr …)


Italien Juni 2009

Reisebericht Italien (Ligurien) vom 29.05.-14.06.2009 …

Knapp zwei Monate nach unserem Toskanatrip im April fahren wir über Pfingsten wieder nach Italien.
Ziel ist diesmal Ligurien. Wir haben uns in einem kleinen Ort, Villa Guardia heißt er, ein kleines Häuschen gemietet. Die Ortschaft liegt in der Nähe von Imperia in den Bergen.

Freitag 29.06.09

Wie immer an solchen Terminen habe ich mir den heutigen Tag frei genommen. Als Maria von der Arbeit kommt, packen wir unser Auto und holen Christian von der Schule ab. Wir wollen heute schon los und in der Schweiz unsere Freunde besuchen, die wir letztes Jahr in Finikounda kennen gelernt haben. Leider stehen wir kurz vor der Österreichischen Grenze über eine Stunde lang im Stau. Gegen 20:00 Uhr kommen wir in Brambrüsch, einem kleinen Ort mitten in den Bergen in der Nähe von Chur, an. Wir werden schon sehnsüchtig erwartet und werden mit großen „Hallo“ begrüßt. (mehr …)


Italien April 2009

Reisetagebuch Italien (Toskana) im April 2009 …

Dieses Jahr haben wir insgesamt unsere Urlaubsplanung, bedingt durch die Schulferien Christians, anders gestaltet. Ursprünglich wollten wir eigentlich an Ostern zu hause bleiben, aber Maria hat per Internet ein Appartement auf bzw. in einer Burg zu unschlagbarem Preis in der Toskana entdeckt und so haben wir uns kurzfristig entschlossen, zusätzlich zu unserem eh schon gebuchten Italienurlaub an Pfingsten, jetzt über Ostern für einen Wanderurlaub in die Toskana zu fahren. Ich bin bezüglich des Appartements sehr skeptisch, trotzdem buchen wir es für zwei Wochen. Wir wollen die Toskana per pedes unsicher machen. (mehr …)


Italien im Mai 2000

Inspiriert durch den Namen einer Pizzeria in Fürth mit Namen Piccolo Palinuro machten wir uns im November/Dezember 1999 mittels Atlas und Internet auf die Suche nach einem Ort diesen Namens. Wir wurden fündig. Palinuro liegt im Nationalpark Cilento ca. 150 km südlich von Neapel. Es entstand die Idee und auch bald der Wunsch den nächsten Urlaub in dieser Gegend zu verbringen. Nach etlichen Abenden Internetrecherche und entsprechenden Planungen war es dann endlich im Mai 2000 soweit:

1.Tag: Abfahrt von Erlangen um 03:00 Uhr morgens bei angenehmen Temperaturen und guter Laune. Bei wenig Verkehr fährt Maria bis Kufstein. Dort, nach 275 km Tankstopp und Fahrerwechsel (05:45 Uhr).
Weiterfahrt durch Österreich bei bedecktem Himmel und später, ab ca. „Garda Nord“, heftiger Regen, der die gute Laune etwas trübt.
Ankunft in Florenz um 11:40 Uhr und erste Ernüchterung: Der von uns angepeilte Campingplatz ist geschlossen. –Also umdisponieren! Neuer Campingplatz in Fisole wird angepeilt, und nach kurzer Fahrt erreicht. Camping Panoramico heißt er.
Das Zelt ist schnell aufgebaut, die Luftmatratze braucht etwas länger (-falsche Pumpe).
Wir inspizieren die Oertlichkeiten, essen gemütlich im Ristorante Panoramico Pasta (Lasagne ,Canneloni und Insalata tonno) und gehen früh zu Bett – und Regen wiegt uns in den Schlaf. (mehr …)