Maria beim Waschen unseres Wohnmobils

Winterschlaf für das Wohnmobil, was ist zu tun?

Es ist wieder soweit. Die Reisezeit ist für uns vorbei und somit stehen die Vorbereitungen für den „Wohnmobilwinterschlaf“ an.Obwohl unser WoMo diesen, vor Wetter geschützt in einer Scheune verbringen darf und bis März nicht bewegt wird, gibt es einiges zu tun. Die Schwierigkeit ist einen geeigneten Waschplatz zu finden. Normale PKW-Waschplätze –boxen sind für hohe Fahrzeuge meist zu niedrig. Nach etlichem Suchen haben wir dann doch einen Platz mit ausreichend Höhe gefunden.

Eine Alternative dazu ist, sich eines professionellen Dienstleisters zu bedienen. Von Zeit zu Zeit nehmen wir auch das in Anspruch und lassen unser WoMo in einer LWK-Waschanlage von Hand waschen.
Wir haben mal folgende Checkliste aufgestellt:

  • Fahrzeug mit Autoshampoo einmal komplett waschen, inklusive Unterboden und Dach. Sofern man die Arbeit und Zeit nicht scheut kann das Fahrzeug auch gewachst werden. Eine Poliermaschine ist hierbei recht hilfreich
  • Den Gummidichtungen der Fenster und Türen sollte man auch Aufmerksamkeit schenken. Es gibt viele Produkte, die sich zur Pflege der Gummis eignen. Talkum, Glycerin, Hirschtalg, Vaseline sind die gängigsten. Auf jeden Fall sollte das Mittel Wasser und Silikon frei sein und nur auf die sauberen und trockenen Gummis aufgetragen werden
  • Batterie(n), Akkus aufladen, abklemmen und frostfrei überwintern – oder das WoMo am 230V-Stromnetz angeschlossen lassen, sowie alle Füllstände kontrollieren und nachfüllen (Frostschutz, Kühlwasser, Scheibenwasser)
  • Volltanken, damit sich im Tank kein Kondenswasser bilden kann
  • Polster aufstellen und Schränke zum Lüften öffnen, so kann die Luft besser zirkulieren
  • Wassertank und -anlage mit Druckwasserpumpe komplett leeren. Wenn das Fahrzeug warm also frostsicher steht, kann man auch den Wassertank und die -anlage mit konserviertem Wasser befüllen
  • Gasanlage drucklos machen und Flasche abklemmen
  • Fahrzeug abstellen, keine Handbremse, um ein Festrosten der Bremsklötze zu vermeiden
  • Wenn vor Ort möglich, Reifendruck um etwa 0,5 bar erhöhen, das entlastet die Reifen beim schleichenden Luftverlust

Wir freuen uns schon auf die nächste Saison und planen bereits wieder tolle Touren …

Was habt ihr noch für Tipps, Welche Reinigungs- bzw. Pflegeprodukte verwendet ihr? Gerne könnt ihr euren Beitrag hier hinterlassen.

Das könnte dich auch interessieren

Internet im WoMo Unterwegs online Auch unterwegs online zu sein, ist heutzutage ein Bedürfnis, egal ob zur Informationsgewinnung, oder um selber Inhalte zu publiziere...
Ausflug ins Mangfallgebirge Wir haben den Brückentag genutzt! Die Wetterprognose ist gut, also starten wir am Freitag, den 28.10.2016 zu unserem letzten WoMo-Ausflug 2016. Ziel i...
Wohnmobil contra Wohnwagen ...oder wie meine Campingkarriere begann Der Grundstein für meine Campingkarriere wurde in frühen Kindertagen, ich war vier Jahre alt, gelegt. E...
Kanubau in sechs Tagen Kanubau im Leistenbau oder in Stich and Glue? Schon seit einiger Zeit, genauer gesagt seit Mitte 2007, beschäftigt mich der Gedanke selber ein Boot z...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.