Blick zur Tegernseer Hütte unterhalb des Buchsteins

Wanderregion Mangfallgebirge

Immer mal wieder sind wir im Mangfallgebirge zum Wandern unterwegs, so auch letztes Wochenende. Die Anzahl der Wanderungen, die wir im Mangfallgebirge mittlerweile gemacht haben, steigt langsam. Vielleicht habt ihr ja Lust, die eine oder andere unserer Touren nachzuwandern. Aber zunächst stellt sich die Frage:

Mangfallgebirge wo ist das denn?

Das Mangfallgebirge liegt in den bayerischen Voralpen ca. 60 Kilometer südöstlich von München. Es besteht aus den Gebirgsgruppen der Tegernseer und der Schlierseer Berge und der Wendelsteingruppe. Auf Grund seiner geografischen Nähe zum Großraum München ist das Magfallgebirge ein beliebtes Ziel auch bei ambitionierten Wanderern und Bergsteigern.
Der Name des Gebirges kommt vom Fluss Mangfall, einem 58 km langen linker Nebenfluss des Inn. Er wird vom Tegernsee gespeist und mündet in Rosenheim in den Inn.
Die bayerische Bilderbuchlandschaft mit ihren atemberaubenden Panoramen auf Schliersee, Spitzingsee und Tegernsee, sowie etliche Wassersportmöglichkeiten an diesen Seen sind ein Anreiz diese Gegend zu besuchen. Außerdem locken gemütliche Almen und Berghütten zur urigen Einkehr.
Den höchsten Gipfel des Mangfallgebirges das Hintere Sonnwendjoch (1986m und in Tirol gelegen) haben wir noch nicht bestiegen, dafür aber schon einige andere Gipfel…

Unsere Bergtouren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.